Teamvorstellung

Hier werden alle Teams vorgestellt, die uns dafür Informationen zur Verfügung gestellt haben.

Sannies (TC Royal Zweibrücken)

Trainer: Susanne Gauf und Mira Lehner

Choreografie/Musik: Running Out/Go Go Penguin-All Res

Tänzerinnen: Alina Vogt, Fabienne Kennel, Kiara Kennel, Larissa Lücke, Maya Hahn, Fiena Cunningham, Charlotte Pilhofer, Nala Stauffer, Lilly Ferchel, Dilara Kechagia, Chantelle Oberst, Celine Djalali, Kathrin Semez und Chiara Conrad.

Die Gruppe besteht momentan aus 14 Tänzerinnen im Alter von 11-14 Jahren und tanzt seit 2015 in der Jugendliga Süd 1.In diesem Jahr erreichten sie zum zweiten Mal die Teilnahme an der Regionalmeisterschaft Süd/Ost und qualifizierten sich nun erstmals für die Deutsche Meisterschaft.

Dance Works (1. TC Ludwigsburg)

Trainer: Christiane Wagner

Thema: Typisch Wir

Tänzer/innen: Ysabel Benecken, Assa Dembele, Verena Enßlen, Anna Hanke, Eva Heller, Michelle Kasper, Lisa Klingelhöfer, Natalja Metzler, Jana Pfeiffer, Lena Rank, Mona Siebenborn, Miriam Szijarto, Ellen Vieth, Monika Webers

Einfach typisch.
Immer diese Leute die sich an der Bar vordrängeln oder hinter dir am Fahrkartenschalter ungeduldig hin und her wippen. So viele Charaktere, so viele Eigenschaften, jeder für sich und dann doch gemeinsam. Gemeinsam stark. Typisch wir eben.
Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und eine tolle Deutsche Meisterschaft.

Marsupilami (1. Jazzdance Club im DC Freiburg e.V.)

Trainer: Heidi Gaess-Weber

Thema: Jazzdance Jugend Formation

Tänzer/innen: Celina Stiehler, Emily Steinle, Leonie Grimme, Delia Kern, Lena Held, Kim Zehnle, Greta Eckenfels, Jody Hofmeister, Chiara Moscaritolo, Pauline Stoz, Julia Morath, Marie Friedrich, Ewa Gatto, Darleen Holstein, Jil Ernst, Lola Prediger

Seit ihrem 4. Lebensjahr tanzen die Mädchen der Formation Marsupilami gemeinsam im 1. Jazzdance Club Freiburg e.V. Inzwischen sind sie 13 bis 15 Jahre alt und ein eingeschworenes Team. Neben tollen Erfolgen wie dem Weltmeistertitel als Kinderformation bei der IDO Weltmeisterschaft 2014, verbinden die Mädels enge Freundschaften. Trotz unseres engagierten und ehrgeizigen Trainerteams, steht der Spaß immer im Vordergrund.
Unser Motto: “Bei uns zählt Teamgeist mehr als einzelne Talente”.

Jazzy Flames (Jazz Dance Club Cottbus 99)

Choreographie und Training: Sandra Mersch

Thema: Romeo und Julia

Tänzer/innen: Gina, Nina, Shirin, Pauli, Noris, Lena, Judith, Monique, Jolina, Lea, Ella, Lea, Ann-Kathrin, Laura, Lee-Ann, Fabienne, Elisa

Wir wünschen allen Formationen viel Glück und eine unvergessliche DM 2018 in Hamburg.
Wir freuen uns riesig bei der deutschen Meisterschaft dabei zu sein und hoffen auf ein tolles Event mit vielen Eindrücken und einen fairen Wettbewerb.

La Nouvelle Expérience (TSA des SVE-Hamburg)

Trainer: Anna Katharina Kriete

Name des Stückes: „Schuld“

Tänzer/innen: Kristy Medina, Gioia Di Piccoli, Julien Müller, Kristina Krieger, Andreas Schmidt, Anna-Maria Liebhoff, Anne Sauer, Isabella Mölders

Wir vertanzen den Eröffnungschoral der Johannes Passion von Bach. Thematisch greifen
wir auf die zentralen Figuren Judas und Jesus einerseits und das Volk andererseits aus dem
erzählten Evangelium zurück. Abstrahierte Themen wie Schuld, Verrat, Verfolgung und
Zerissenheit spielen dabei eine grundlegende Rolle.

Erfolg ist, wenn wir tanzen dürfen.
Das ist seit Jahren das Motto von LNE. Und obwohl wir im Team ganz verschiedene
Sprachen sprechen, sind wir uns darin immer einig.

Fearless (VfL Wolfsburg)

Trainer: Corinna Schäfer

Thema: Warum nicht mal ein Oldie

Musik: „I don´t want to set the world on fre“, The Ink Spots

Tänzer/innen: Sara Sammann, Julia Sammann, Sarah Wesemann, Alicia Sturzenbecher, Julie Ochernal, Jennifer Wagner, Lesley Corbeck, Vanessa Klemm, Janine Denstorf, Lisa Schaffert, Nele Riek, Svenja Heuer, Laura Tjaden, Jessica Müller

Wir sind eine Familie, ein Team, zusammengewachsen über viele Jahre hinweg.
Wir schwitzen gemeinsam
Wir lachen gemeinsam
Wir weinen gemeinsam
Wir tanzen gemeinsam

Move On ( TSC Brühl im BTV 1879 e.V )

Trainer: Nicole Schey

Thema: If my hands could move now, if my fngers could move, I would go
to the piano
Touching music with my fngers, touching sound with my living
fngers….


Tänzer/innen: Alina Baudach, Laura-Sophie Brüning, Lynn Croonen, Emily Engel, Hannah Hachenberg, Charlotte Hegerath, Simone Keldenich, Noémi Levai, Johanna Rößler, Nico Stern, Anna-Maria Tsalouchidou

Wir freuen uns sehr heute am Start zu sein und wünschen allen Formationen und Zuschauern ein spannendes Turnier!

Sunshine (TSV Kastell Dinslaken)

Trainer: Ljalja Horn-Ivanisenko

Thema: Streit

Tänzer/innen: Antonia Aust, Nora Böhm, Miriam Cossmann, Anouk Daniel, Marie Ebert, Merle Langhoff, Lynn Neu, Marie Oehmen, Merle Ossig, Selina Schneider, Ida Schwedler, Nele Wagner, Christian Weiß

Wir sind die Formation Sunshine und tanzen seit 2015 in der Jugendverbandsliga.
In diesem Jahr vertanzen wir das Thema Streit zur Musik von „The Revenant“.

Skip (KJSC Döbeln e.V)

Trainer: Patricia Draßdo

Thema: Einbruch

Tänzer/innen: Alina Hänsel, Kati Penkalla, Lea-Sophie Hofmann, Francine Damm, Abigail Mann, Aaron Mann, Nina Nowev, Taliah Levana Porst, Jenny Asen, Tessa Mangler, Nikki Schmidt, Leonie Kiss, Jenny Frolow, Frida Weigt, Charlotte Krejci

Frech, energiegeladen & ziemlich liebenswert…
ist die jüngste JMD-Formation des Döbelner Vereins. Mit ihrer geheimnisvollen Choreografe ziehen sie die Zuschauer in ihren Bann. Nach der zweiten Qualifkation für die Regionalmeisterschaft ist ihnen nun dieses Jahr die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft
zum ersten Mal gelungen. Die Tänzer/innen sind unglaublich stolz dabei sein zu dürfen und
werden auch hier in Hamburg alles geben.

Galao (Jazztanzclub im TV Großostheim )

Tänzer/innen: Emily Hein, Ellen Hock, Franziska Hock, Laura Scholz, Lorena Scholz, Maja Walter, Lisa Geis, Laura Posavec, Fabienne Oberle, Lara Koch, Gina Mäder, Lenya Kullmann, Lucie Gattnar, Marie Markert, Samira
Caspari, Vivien Caspari


Isn’t there anyone out there…..?

Kopirait (Dance Company / TS Lepehne-Herbst Bonn)

Tänzer/innen: Aaliyah Matis, Antonia Rohm, Catharina Korn, Fabienne Wester, Franziska Dubinsky, Lea Theresa Jendreizik, Lelany Matis, Lilli Dittmann, Lucille Klarenaar, Luis Weber, Mateja Pastebar, Mika Einmal, Nathalie Holzki, Shirina Einmal, Sonia Gerstenberger, Sophie Lisson


Wir sind die [‚KOPIRAIT] Dance Company der Tanzschule Lepehne Herbst Bonn
– ein junges und dynamisches Team mit viel Leidenschaft! Unser Tanz verbindet Emotionen
und technisches Können mit dem unermüdlichen Willen, die Zuschauer mitzunehmen und
zu verzaubern.
In unserem insgesamt erst fünften Jahr im JMD dürfen wir 2018 zum zweiten Mal die Deutschen Meisterschaften bestreiten. Wir sind unglaublich stolz und glücklich mit hervorragenden Teams aus ganz Deutschland die Fläche zu teilen!

Ganesha (TG Elbdeich d. MTV Germania Fliegenberg)

Trainer: Sina Beecken, Maleen Kolbe

Thema: Soldier

Tänzer/innen: Charlize, Eileen, Emelie, Emily, Helen, Katharina, Lilith, Luisa, Marisa, Melanie, Mona, Rebecca, Svea

Alle sind gleich. Alle sehen die gleiche Richtung vor sich. Bis einer aus der Uniformität
ausbricht und seinen eigenen Weg geht. Identität wird nicht vom Marsch der anderen
Soldaten vorgegeben. Man muss sich nur trauen.

autres choses (TSC Blau-Gold Saarlouis)

Choreographie: Sebastian Spahn


Trainer: Sonoko Kamimura, Andreas Lauck


this
this is
this is what I want
this is what I want to see
this is what I want to see on stage
this is what I want to see on stage, the impossible stuff!

djenga (Jazztanzclub im TV Großostheim)

Trainer: Janine und Svenja

Thema: battlefeld


Tänzer/innen: Anna, Franca, Lara, Lena, Leonie, Lilly, Madeleine, Maike, Maja, Rosa, Samira G., Samira H., Saskia

Die Maske, dass Symbol der bösen und hässlichen Seite des Menschen….der innere Kampf… das Ringen mit sich selbst….

Dieses Jahr haben wir die große Aufgabe die Erfolgschoreografe „battlefeld“ von unserer New Dance Company noch einmal tanzen zu dürfen. Mit anfangs großem Respekt sind wir an dem Tanz gewachsen und konnten den Erfolg in der Jugendverbandsliga mit 20 Mal der Bestnote fortsetzen. Wir wünschen allen Formationen eine schöne Deutsche Meisterschaft und viel Spaß und Erfolg.

Topas (GFG Steilshoop Hamburg)

Trainer: Yvonne Jakobeit und Maria Lochmann


Choreographie: Yvonne Jakobeit und die Topasen


Tänzer/innen: Sahra Abbassi, Melanie Aulbach, Vanessa Jobst-Jürgens, Marissa Munderloh, Alina Taran, Vivian Reifschneider, Vanessa van Heckeren, Mona Peikert, Natascha Annen, Isabell Borchers, Domenik Voß, Stefan Gramkow, Annina Prell, Stella Mickeler
García, Tina Paubandt, Maria Lochmann


Thema der Choreografe:


Duhälst mich fest
Du liebst mich
niemals lässt du mich allein

Du hälst mich, hälst mich
festzu fest
Ich halte mich
waagerecht

Ich liebe dich
niemalsbin ich allein
Ich halte mich, halte mich
nicht mehr

Feeling (TSA des TV Rußhütte Saarbrücken)

Trainer: Raphaela Schillo

Feeling – Bei den insgesamt 17 Tänzerinnen, rund um Trainerin Raphaela Schillo, ist der Name Programm.

GEFÜHL wird groß geschrieben und Individualität wertgeschätzt.
Geprägt von einem starken Zusammenhalt, steht das Schaffen von gemeinsamen Erlebnissen und Erinnerungen an oberster Stelle. Die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft 2018 – zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte – ist ein solches Erlebnis und wurde im Vorfeld mit Spannung erwartet. Tief durchatmen ist da die Devise (Achtung Hinweis)!

bonté (Tanzteam Wilsdruff e.V.)

Trainer: Denise Doan

Seit ca. 5 Jahren tanzen die 16 Mädels von Bonté nun schon zusammen. 2016 gelang ihnen als Kinderformation die Teilnahme zur Weltmeisterschaft in Wetzlar. Diese Saison starten sie das 2. Jahr im Starterfeld der Jugend und sind 10 bis 13 Jahre jung. Die diesjährige Choreografe betont unsere schönen Kostüme und stellt ein buntes Farbenspiel dar. Nach dem Motto: „Wir wollen lachen, deshalb lassen wir‘s krachen – Bonté!“ freuen wir uns zur Deutschen Meisterschaft anzutreten und alle von unserem Lächeln zu überzeugen!

PIROUETTE  (TSA d. ASV Wuppertal)

Musik, Konzept und Choreographie: Laura Vilar / Louisa Sophie Brebeck


Thema: Bird Girl

Tänzer/innen: Kim Asbrock, Lena Benz, Noelle Dürholz, Maiva Elschner, Kira Kerkhoff, Vera Lohse, Johanna Maurer, Maya Modispacher, Amelie Mysliwczik, Lilian Mysliwczik, Kimberly von Perbandt, Carlotta Rudolph, Sophie Schmöe, Neeltje Schulz, Anastasia Tsulfa, Marcella Tsulfa

Performance (TSC Blau-Gold Saarlouis)

Choreographie: Andreas Lauck

Trainer: Sonoko Kamimura, Rachel Futika, Sebastian Spahn

Eine Performance ist häufg ortsgebunden, kann jedoch überall, zu jeder Zeit und ohne zeitliche Begrenzung stattfnden.
Dabei kommen vier Grundelemente ins Spiel: Zeit, Raum, der Körper des Künstlers und eine Beziehung zwischen dem Künstler und dem Zuschauer. Nicht selten sind Performances offene künstlerische Versuchsanordnungen……

The Dancing Rebels (TC Grün-Weiß Schermbeck)

Choreographie: Sebastian Spahn

Trainer: Lina Maidhof

Thema: „The Standoff“

Musiktitel: The Standoff

Tänzer/innen: Jessica Drygalla, Antonia Endemann, Maike Fitzner, Franziska Gutknecht, Mascha Hatkevitch, Valeria Hatkevitch, Antonia Hüsken, Hanna Kamp, Luzie Liesenklas, Leonie Niehoff, Hannah Ollesch, Carolin Potthast, Laura Rademacher, Nele Saathoff

Wir wünschen allen Teilnehmern ein schönes und faires Turnier.

Next Generation (TSC Dance Gallery Königsbrunn)

Trainer: Natalya Menzel

Thema: Architect of The Mind…

Next Generation tanzt seit 2011 zusammen.
Sie präsentieren sich mit der aktuellen Choreografe- Architect of The Mind…

Fantasie und Kreativität überschreitet alle Grenzen und unser Architekt befndet sich im Labyrinth und in Gefahr … Die Choreografe ist geprägt von eurer Fantasie und eurem Vorstellungsvermögen … Das Tanzen ist das was im Vordergrund steht und alle fest miteinander verbindet .
Wir freuen uns auf die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft 2018 um unsere Choreografe- Architect of The Mind zu präsentieren.

ARABESQUE (TSA d. ASV Wuppertal)

Idee, Musik, Konzept und Choreographie: Mitja Popowski / Bettina Klaus-Brebeck

Thema: VIRUS

Tänzer/innen: Louisa Sophie Brebeck, Kyra-Anna Brebeck, Jana Breidenbach, Amelie Burkert, Ann-Sophie Dicke, Sonja Fiedler, Elisabeth Forys, Amy Köhn, Anna Marquard, Carina Mett, Lisa Riggio, Cesar Salas, Desiree Schönherr, Vanessa Steinbrink, Jens Vorsteher

Wir freuen uns auf diese DM 2018 und wünschen allen Teams viel Freude auf der Fläche!

Piccola (TSA d. TG Bobstadt 1925)

Choreograph/Coach: Lisa Ritzert

Thema: No one knows me

Tänzer/innen: Lorraine Brenner, Sarah Brewer, Zoe Bünning, Sunita Erlemann, Sina Gaber, Eva Heidenreich, Malin Kunzmann, Alica Landgraf, Emily Niederhöfer, Giulia Pausch, Linda Rapp, Alena Weidinger

No one knows me
There‘s a place I go to
Where no one knows me
It‘s not lonely
It’s a necessary thing.
I don‘t know where I belong
But I‘ve been hanging on
Cause no one really knows me at all

Flash! (Power Sport Club Mannheim-Schönau)

Trainer: Anita Heck & Isabel Werner


Tänzer/innen: Helin Akkilic, Ilayda Alkas, Orlanda Berisha, Sarya Comak, Chiara Ilg, Lena Imbornone, Nil Kizilnar, Elisa Muley, Melisa Resic, Kira Seib, Betül Yildirim


Als Sieger der diesjährigen Regionalmeisterschaften Süd hat sich unsere Formation „Flash!“ zum dritten Mal in Folge für die Deutschen Jugendmeisterschaften 2018 qualifziert. Mit unserer energiegeladenen Choreographie hoffen wir das Publikum begeistern und mitreißen zu können.
Flash! Freut sich sehr auf die Deutsche Meisterschaft in der Hafenstadt Hamburg und
wünscht allen Formationen viel Spaß und Erfolg.

l´équipe (TSC Blau Gold Saarlouis)

Choreografie: Sebastian Spahn

Trainer: Sonoko Kamimura, Anna Ziegler, Andreas Lauck

I hate dancing more than I can possibly explain. I hate doing it myself, which I can’t anyway, but I loathe and resent the necessity to try. I hate watching other people do it. I hate the way it breaks up conversation. I hate the slovenly mixture of sexual exhibitionism, strutting
contempt and repellent narcissism that it involves. I hate it when it is formless, meaningless bopping and I hate it (if anything even more) when it is formal and choreographed. Those cavortings are so embarrassing and dreadful as to force my hand to my mouth. If I listen to music, I do not want to use it as an exercise track for a farcical, disgusting, brainless physical public exhibition of windmilling, gyrating and thrashing in a hot, loud room. I can’t dance. I cannot dance. I can’t dance and I SO do not want to. Or is it that I don’t want to because I can’t? No, I don’t think so. I really, really, really hate dancing and have not the slightest milligram of envy for those who can do it. If there is such a thing as ‘being able to do’ the kind of dancing people routinely engage in. Not so much an
accomplishment as an afiction…


Stephen Fry

Jazzy Moves (Jazz Dance Club Cottbus 99)

Choreographie und Training: Sandra Meersch

Thema: Danse

Musik: Derniére danse – Amadeus

Tänzer/innen:Lena, Adele, Judy, Amrit, Annalena, Caroline, Selina,Yen Nhi, Rosali, Jenny, Josie, Emma, Sophie, Stella

Wir wünschen allen Formationen viel Glück und eine unvergessliche DM 2018 in Hamburg.
Wir freuen uns riesig bei der deutschen Meisterschaft dabei zu sein und hoffen auf ein tolles Event mit vielen Eindrücken und einen fairen Wettbewerb.

Pachenga (TV 1894 Schwalbach e.V)

Trainer: Patrizia Borrelli, Anne Grewenig, Jenny Heinen, Laura Heckmann

Thema: Stille

Tänzer/innen: Melissa Veseloska, Jolie Siebenborn, Eva Langenfeld, Bleona Bojku, Annelie Britz, Valeria Janzen, Delia Amabile, Tara Kirch, Maya Barthel, Sunny Wilhelm, Leni Spies, Shila Gölge, Laney Fenger

Wir freuen uns riesig, in Hamburg dabei zu sein!
Pachenga trainiert bereits seit 8 Jahren zusammen und startete vor 6 Jahren zum ersten Mal in der Kinderliga Süd I. Die Teilnahme an der Deutschen Jugend-Meisterschaft stellt den bisherigen sportlichen Höhepunkt der Mannschaft dar. Wir sind unglaublich stolz auf
die enorme Entwicklung, die unsere Mädels in den letzten Jahren durchlaufen haben, auf ihren Ehrgeiz und auf das Team, dass aus ihnen geworden ist. Ihr gebt uns so viel zurück!

FLIC-FLAC (TSA d. ASV Wuppertal)

Idee, Musik, Konzept und Choreographie: Marcelo Moraes, Bettina und Kyra Brebeck

Thema: Emotions – du hast mich sehr verletzt

Tänzer/innen: Janina Abel, Dominique Gaidzik, Jacqueline Kämper, Johanna Kulozik, Nina Malik, Franca Müller, Michelle Reitz, Rebecca Rexforth, Alina Schmidt, Lea Stander, Angelina Steinbrink, Antonia Volkmann, Victoria Wallmichrath

 

 

 

Unsere Sponsoren

Wir werden unterstützt von den nachfolgenden Sponsoren und bitte unsere Besucher um freundliche Beachtung der nachfolgenden Links.